PFLEGEHINWEISE BEI HAARVERLÄNGERUNG UND HAARVERDICHTUNG AUFKLÄRUNG

 

Richtige Pflege ist unersetzlich!

 

Eine Haarverlängerung verleiht Ihrer Trägerin ein aufregendes, neues Aussehen.

 

Aber die Haarsträhnen stellen auch besondere Anforderungen an Pflege und Behandlung. Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch, und befolgen Sie alle Hinweise genau. Dadurch behalten Ihre Strähnen über die gesamte Tragezeit den natürlich gesunden Look.

 

Pflegeprodukte:

Lange Haare haben einen erhöhten Pflegebedarf in Längen und Spitzen. Bei unzureichender Pflege neigen sie zu Trockenheit und Spliss. Pflegen Sie Ihre neuen Haare deswegen täglich mit den von uns dafür empfohlenen Pflegenprodukten (siehe Homepage unter Menü „Pflege“). Sie können ihre neuen Haare ansonsten beschädigen und riskieren vorzeitigen Haarverlust. Als Grundausstattung sollten Sie Shampoo, Spülung, Kur, Leave -in-Kuren, Haaröle ohne ausspülen, Spitzenfluid, Shine Spray verwenden. Das eingebrachte Haar ist „tot” und hat keine Verbindung mit der Kopfhaut- es benötigt daher die Feuchtigkeit von außen. Nach dem die Extensions eingearbeitet sind, sollten die Haare 24 Stunden ruhen und nicht gewaschen werden. Es ist sehr wichtig, täglich Feuchtigkeit zuzuführen. Bitte kein Babyshampoo verwenden.

 

Haarwäsche:

Waschen Sie Ihre Haare mit den von uns empfohlenen Pflegeprodukten, immer Coiffeurprodukte verwenden. Beachten Sie, dass sich Ihre Kopfhaut erst an das zusätzliche Gewicht Ihrer Strähnen gewöhnen muss. Vermeiden Sie es deswegen, Ihre Haare nach einer Verlängerung über Kopf zu waschen. Vor dem Waschen müssen Sie die Strähnen gut durchbürsten. Shampoo wie gewohnt benutzen (dabei nicht rubbeln oder reiben), Pflegespülungen und Kuren sollten grundsätzlich nur auf die Haarlängen und Spitzen aufgetragen werden. Zum Schluss die Haare von oben nach unten gründlich ausspülen. Wichtig ist das Ausspülen mit lauwarmem oder kaltem Wasser. Bei kaltem Wasser schließt sich die Schuppenschicht schneller. Alle Pflegemittel müssen rückstandslos ausgespült werden! Nach dem Waschen die Haare mit dem Handtuch nur trocken “kneten”, bitte nicht rubbeln. Befestigungsstellen mit den Fingern durchsortieren und die Haare mit dem Föhn trocknen. Das Haar immer in Wuchsrichtung föhnen! Erst wenn das Haar fast trocken ist, richtig durchkämmen. Wichtig : NICHT MIT NASSEN HAAREN INS BETT GEHEN!!!

Alternativ zu Haarkur empfiehlt Haarfee zur optimalen Haarverlängerungs-Pflege Produkte wie beispielsweise:

Kerastase, Nashi – BC Bonacure – KMS -Redken – Schwarzkopf – Tigi – Loreal

 

Ebenso können Sie auch beim Coiffeur Ihres Vertrauens nach geeigneten Produkten nachfragen. Bei der Verwendung der Produkte zur Pflege der Remy Naturhaar-Verlängerungen bitte immer die komplette Serie verwenden:

Bitte nur Coiffeurprodukte verwenden.

Der Punkt ist, herkömmliche Spülungen sind oftmals nicht ausreichend, das Naturhaar von Haarverlängerungen mit ausreichend Pflegestoffen zu versorgen.

 

Bürsten:

Benutzen Sie niemals eine gewöhnliche Bürste oder einen Kamm für Ihre Haarverlängerung, denn dadurch können sowohl die Bondings als auch Ihre Haarwurzeln beschädigt werden. Verwenden Sie

ausschließlich die von uns für Haarverlängerung empfohlene Spezialbürste. Sortieren Sie Ihre neuen Haare täglich mit den Fingern vom Ansatz her durch. Bürsten Sie Ihre Haare jeden Tag sorgfältig und vorsichtig. Halten Sie dabei Ihre Haare stets mit einer Hand am Haaransatz fest. Dauergewellte Haare werden nach dem Bürsten befeuchtet und mit den Fingern hochgeknetet. Lockenfrisuren bitte mit einem grobzinkigen Kamm kämmen. Bürsten Sie die Haare erst im trockenen Zustand und föhnen Sie die Haare zumindest lauwarm trocken. Es ist niemals gut, Extensions zu bürsten, während das Haar vom Waschen noch gequollen ist. Egal, mit welcher Methode die Haare befestigt wurden! Die Schuppenschicht baut sich im nassen Zustand zu schnell auf und wird zerstört.

 

Während der Nacht:

Flechten Sie Ihre Haare über Nacht zu einem lockeren Zopf, um Verfilzungen zu vermeiden. Auch wenn es sehr verführerisch aussehen kann, wenn Sie ihren Kopf in Ihre Haarpracht betten, kann dies Ihren Haaren schaden. Frauen mit langen Haaren kennen dieses Problem schon lange. Wenn Sie mit Ihrem Kopf über Nacht ständig über Haare und Bondings rollen, können diese knicken und durch Reibung und Belastung brechen. Vermeiden Sie dieses Risiko, indem Sie Ihre Haare über Nacht zu einem lockeren Zopf flechten oder locker mit mehreren Haargummis binden.

Im Schwimmbad:

Schützen Sie Ihre Haarsträhnen nach dem Schwimmen immer mit den von uns empfohlenen Pflegeprodukten. Nach dem Schwimmen: Die Haar unbedingt mit klarem Wasser von Chlor und Salz befreien, anschließend die Haare waschen & mit Pflegespülung oder Haarkur „bearbeiten”.

Nun sollten die Haare der Extension mit mehreren Haargummis zusammengebunden werden. Ausserdem sollten die Haare auch nicht hochgesteckt werden. Ebenso sollten die Haare der Haarverlängerung niemals offen beim Schwimmen getragen werden oder zu einem Zopf geflechtet werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Strähnen der Haarverlängerung stark verknoten.

Keine Garantie auf Salz und Chlorwasser.

 

Farbe & Dauerwelle:

Die Echthaarsträhnchen sollten nicht blondiert oder gefärbt werden. Bitte beachten Sie, dass eine zusätzliche chemische Belastung die Haarqualität negativ beeinflusst. Das Haar kann sich nicht regenerieren und daher ist bei einer Färbung/ Blondierung immer mit einem Qualitätsverlust zu rechnen. Verzichten Sie auf Dauerwellen und jegliches Bleichen der Haare. Beides ist in jedem Fall für das Haar strapazierend, bei den angeschweißten Haaren wird die Verbindungsstelle dadurch geschwächt.

Sobald bei den Extensions durch Drittpersonen oder selber Veränderungen  vorgenommen wird, wie z.B. Dauerwelle, bleichen, färben, neuer Haarschnitt, entfällt jegliche Garantie.

Eine Dauerwelle oder ein Bleichen hat immer vor der Haarverlängerung zu erfolgen.

 

Styling:

Ein Eindrehen auf Heißwickler gibt ein tolles Volumen und glättet gerade die stark behandelten blonden Extensions schön. Das Glätten der Extensions mit einem (guten) Glätteeisen, macht die Haare weich und glänzend. (Bitte mit dem Glätter nicht an die Verbindungsstellen kommen, da diese schmelzen können). Vermeiden Sie allzu starke Hitze beim Föhnen oder Glätten (max. 160 Grad). Es ist ratsam, hitzeschützende Substanzen zu verwenden. Bürsten Sie immer partienweise, teilen Sie die Haare ab und kämmen Sie Schritt für Schritt. Zum Föhnen und Glätten ist dies die schonendste Variante. Kämmen Sie ihr Haar nur im trockenen Zustand.

Wichtig: Immer mit der anderen Hand die Haare festhalten, damit nicht eine so große Belastung für die Eigenhaarwurzeln durch den Zug entstehen und die Bondings nicht herausgezogen werden!

 

Haareigenschaften:

Haarverlängerungen sollten immer mit Echthaar gemacht werden, von Kunsthaar ist generell abzuraten außer für Spezialeffekte. Denn dieses lässt sich nicht frisieren und lange tragen wegen Verfilzung. Echthaar ist also zwingende Voraussetzung für eine freudige Haarverlängerung oder Haarverdichtung.

Ebenfalls weisen wir darauf hin, dass Haar ein Rohstoff ist. Das Haar stammt meist aus Indien und Russland und wird in Italien aufgearbeitet. Es ist daher sehr unterschiedlich, da jeder Mensch, jede Trägerin dieses Rohstoffes ihr Haar eigens mehrere Jahre getragen/gepflegt hat. Trockenheit oder Spliss ist deshalb nicht immer ganz auszuschliesen. Es ist ein Naturprodukt welches auch nach der Modelage eine gute Pflege benötigt. Bei nicht genügend Pflege bzw falsche Pflegeprodukten und damit entstandenen Haarspliss und Trockenheit können wir leider nicht haften.

Auch bei Hair Extensions bzw Haarverlängerung und Haarverdichtung kann es Risiken & Nebenwirkungen geben. Hier sind einige Antworten zu finden.

 

1. Extensions fallen raus.

-Die Haare der Trägerin sind extrem glatt und rutschig (z.B. extrem geschlossene Schuppenschicht). -Die Trägerin hält den Fön zu nah an die Keratinbondings, durch die Hitzeeinwirkung verflüssigen sich die Bondings wieder. Achtung auch beim Glätteisen.

..Die Trägerin hat schnell nachfettende Kopfhaut oder schwitzt oft / stark. Das Fett, der Schweiss fliesst somit in die Verbindungsstellen und lässt die Strähnen schneller raus rutschen.

-Die Trägerin verwendet nicht die richtigen Pflegeprodukte. Babyshampoos, Zwei-in-Eins Shampoos und andere Pflegeprodukte können Auswirkungen auf die Bondings haben und sie rutschen einfach heraus.

In extremen Fall Hairstylistin kontaktieren

 

2. Die Haare sehen trocken aus

Echthaar ist ein Naturprodukt dh Spliss kan man vorkommen wie bei eigenen Haar auch. Je nach Haar gibt es sehr gesundes Haar was wenig Pflege benötigt und Haare die eine intensivere Beachtung wünschen (meist blonde Haare betroffen). Nicht vergessen, alle Haare sind als Rohhaar (dunkelbraun-schwarzbraun aufgehellt und schon mal chemisch behandelt worden. Extensions brauchen viel mehr Pflege als Ihre eigene Haare. Lesen sie den Punkt „Pflege“ Informieren Sie sich über die Haarqualität und halten Sie sich an die Pflegetipps des Friseurs.

 

3. Die Haare verknotet

Die Haare verknoten am Ansatz, wenn die Pflege nicht stimmt.

Dass heisst, nie mit nassen Haaren ins Bett. Haaransatz inklusive Bondings immer trocken föhnen. Jedenfalls nicht jeden Tag lufttrocknen lassen. Ab und zu ist ok. Die Haare müssen regelmäßig mit einer speziellen Extensions-Bürste am besten zweimal am Tag ordentlich gebürstet werden (nur im trockenen Zustand). Im nassen Zustand sollten die Haare nur mit den Fingern sortiert werden. Bürsten Sie nur trockene Haare. Auf jedenfall die Pflegetipps berücksichtigen.

 

4. Die Haare verfilzen

Grund kann falsche Pflege sein oder stark beanspruchte Haar durch chemischen Behandlungen (Färben, blondieren, Glätten) Bitte verwenden Sie Intensivpflegekuren und Haarspitzenfluids für die Spitzen. Auch sollte darauf geachtet werden das nicht zu viel Hitzeeinwirkung durch Glätteisen, Lockenstab oder ähnliches entsteht.

 

5. Leichter-starker Juckreiz

Eine Haarverlängerung oder Haarverdichtung ist eine grosse Umstellung für die Kopfhaut, Haarwurzel. Die Folge von dieser grösseren Gewichtsbelastung kann Juckreiz sein. Der Juckreiz tritt in der Regel nach 1-2 Wochen auf und kann ebensolange andauern. Die Umstellung zusätzliches Gewicht zu tragen (beim Haare waschen sogar noch mehr!) und auch die grössere Belastung beim kämmen und stylen, frisieren kann den Haarwurzel zusetzen.

Lösung:: Diese Nebenwirkung vergeht sobald sich der Körper an dies gewöhnt hat. Es ist sehr lästig und ärgerlich, unangenehem. Vermeiden Sie es zu kratzen. Waschen Sie ihre Haare mit mildem Shampoo, wir empfehlen Pruri-Med Schampoo oder Lotion aus der Apotheke.

Tragen Sie die Haare offen und nicht geschlossen.Haben Sie Geduld, es geht vorbei. Falls Sie es nicht länger hinnehmen möchten, bleibt lediglich das Entfernen der Hair Extensions. Wie sagt man so schön, “Wer schön sein will, muss leiden” (keine Garantie).

 

  1. Extensions lösen sich
  • Die Kundinn leidet an Haarausfall oder nimmt Medikamente, ist oder war in den letzten 6 Monaten Schwanger,
  • -Die Trägerin verwendet entweder Dauerwellflüssigkeit oder andere chemische Behandlungen.

(färben über den Bonding) obwohl das Haar bereits chemisch behandelt wurde. -Die Trägerin verwendet eine billige Haarbürste und reißt somit an den Haaren oder bindet das Haar zu fest zusammen, dann können die Bounding bei den Orenpartie reissen, kahle Stellen können entstehen.

In extremen Fall Hairstylistin kontaktieren

 

7.  Nach der erfolgten Haarverlängerung gibt es kein Geldrückforderungsrecht.

 

 

  1. Kopfschmerzen

Es ist ganz normal, dass sich die Trägerin erst einmal an die Veränderung und auch an das zusätzliche Gewicht an ihrer Kopfhaut gewöhnen muss, dies kann selten Kopfschmerzen auslösen. Wenn die Extensions professionell eingearbeitet sind, sind sie nicht zu nah an der Kopfhaut und Kopfschmerzen sind nicht die Folge. Durchhalten, es geht schnell vorbei.

In extremen Fall Hairstylistin kontaktieren.

9. Eigene Haare mit Haarwurzel am Bonding

Sie haben eine Strähne verloren und begutachten nun diese. Das Bonding in der Hand und oben schauen einzelne Haare mit weissem Punkt hervor. Keine Panik, dies ist nicht die Haarwurzel sondern nur ein abgestorbener Teil. Eine komplette Haarwurzel ist sehr gut erkennbar, ca 1-2 mm lang und hat einen weissen durchsichtigen Schaft ums Haar. Das Haar mit dem weissen Punkt ist der normale Haarausfall. Täglich verliert der Mensch 80-100 einzelne Haare die wir gar nicht bemerken. Da diese ja im Bonding einmodelliert sind und nicht einfach wegfallen wird es uns erst jetzt richtig bewusst. Es besteht also keine Panik. Falls die Haarwurzel tatsächlich ausgerissen ist, ist dies aufgrund unsorgfältige Pflege beim Kämmen passiert. Einfach so, fällt die Haarwurzel nicht aus. Man kann schliesslich das ganze Körpergewicht an den Haaren aufhängen.

Jede Haarverlängerung oder Haarverdichtung ist individuell, deshalb sollte sich die Kundin vorher über Ergebnis, Pflege etc sehr gut beraten lassen. Sinnvoll ist auch, mehrere Anbieter vor einer Verlängerung anzugehen und verschiedene Beratungsgespräche durch zu führen. Nur erfahrene professionelle Anbieter sind ehrlich und zeigen Vor- und Nachteile, Risiken und Nebenwirkungen auf.

Das Haarfee Team